Rezept

Stachelbeer-Baiser-Törtchen

10. Juli 2018
Stachelbeer-Baiser-Törtchen

Okay, diese Baiserhaube ist vielleicht dezent übertrieben. Aber ich vertrete die Meinung, dass es nie zu viel von der süßen Schneemasse auf einer Süßspeise geben kann. Und deshalb habe ich dieser Stachelbeer-Baiser-Törtchen eine extra große Portion aufgesetzt. Die Kombination der süß-sauren Beeren und der weißen Zucker-Eiweiß-Haube ist zum Reinlegen, ehrlich!

Bestätigt haben mir das meine Kolleginnen und Kollegen, als ich ihnen das Stachelbeer-Baiser-Törtchen ins Büro gebracht habe: kein Krümel blieb übrig. Drei Stunden, nachdem das Törtchen aus dem Ofen kam, war es auch schon aufgegessen.

Die Masse ist für eine kleine Springform, mit doppelter Menge kann man auch gut eine Standard-Tortenform füllen und mehr von diesem süßen Traum backen. Obwohl ich vermute, dass dann auch nicht länger etwas davon übrig bleibt – diese Baiser-Torte hat Suchtpotential!

Stachelbeer-Baiser-Törtchen

 

Zutaten
(Springform 18 cm Durchmesser)

125 g Butter
50 g brauner Zucker
50 g Feinkristallzucker
1 Ei
2 Dotter
125 g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
150 g Stachelbeeren

4 Eiklar
1 Prise Salz
90 g + 50 g Feinkristallzucker

 

Zubereitung

1) Backrohr auf 175 Grad (Heißluft) vorheizen und die Springform mit Backpapier auslegen. Stachelbeeren waschen und trocknen.

2) Für den Teig weiche Butter, 50 g braunen Zucker und 50 g Feinkristallzucker für ca. 5 Minuten schaumig schlagen. 2 Eier trennen und die beiden Dotter und 1 ganzes Ei nacheinander unterrühren.

3) Mehl und Backpulver unter die Masse sieben, unterheben und in die Springform geben. Glattstreichen und die Stachelbeeren darauf verteilen, allerdings ca. einen Finger breit am Rand freilassen.

Stachelbeer-Baiser-Törtchen

4) Auf mittlerer Schiene für ca. 35 Minuten goldbraun backen.

5) Inzwischen 90 g Zucker mit 2 EL Wasser in einem kleinen Topf erhitzen, bis sich der Zucker auflöst und Sirup entsteht, zur Seite stellen. Weitere 2 Eier trennen und 4 Eiklar mit einer Prise Salz aufschlagen, zuerst langsam 50 g Zucker einrieseln lassen. Danach in einem feinen Strahl den Zuckersirup eingießen und zu einer cremigen, festen Schneemasse schlagen.

6) Baiser-Masse auf den warmen Tortenboden geben und zur Mitte hin zu einer Kuppel streichen. Backrohr auf 200 Grad Ober- und Unterhitze stellen und die Torte noch einmal kurz backen, so entsteht eine schöne Bräunung am Baiser. Aber Vorsicht – das geht ganz schnell!

7) Abkühlen lassen und genießen <3

 

Stachelbeer-Baiser-Törtchen

Stachelbeer-Baiser-Törtchen

 

Liebt ihr Baiser auch so sehr wie ich? Ich bräuchte ja nicht einmal Kuchenboden dazu, ich schlecke am liebsten direkt aus der Schüssel. Stachelbeeren finde ich aber auch super, die erinnern mich immer an meine Kindheit. Wir haben einen Stachelbeerstrauch im Garten, der steht da schon seit ich denken kann. Ich hoffe, das Törtchen schmeckt euch auch so gut wie mir!

Alles Liebe, Maria

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply