Rezept

S’more Donuts – aus der LECKER Bakery #rudelbackenahoi

17. März 2015

Mit dem Erscheinen der neuen ‚LECKER Bakery‘ hat Rebecca von rehleinbackt im zum großen, gemeinsamen Durchbacken des Magazins aufgerufen. Da wollte ich mir natürlich auch ein Rezept sichern um dabei zu sein – geworden sind es die Donuts mit Topping von Seite 74/75. Auch wenn ich Anfang skeptisch war, ob ich die frittierten Kringel hinbekomme, bin ich nun mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Meine Familie hat die runden Köstlichkeiten genüsslich verspeist und habe mit Sicherheit nicht zum letzen Mal selbst Donuts gemacht! Habt ihr auch Lust, die Donuts auszuprobieren? Das Rezept folgt hier!

Das Basis-Rezept für die Donuts ist simpel, man muss allerdings ausreichend Zeit für die Zubereitung einplanen. Wie bei Hefeteig üblich muss dieser nämlich einige Zeit Rasten und deshalb muss man locker einen halben Tag für die Zubereitung rechnen.

Ihr braucht – für 13-15 Stück:

175 ml Vollmilch
40 g Butter
400 g + etwas Mehl (je 200 g griffig / glatt)
1 Päckchen Trockenhefe
50 g Zucker
Salz
1 Ei + 1 Eigelb (Gr. M)
Öl zum Frittieren
Backpapier

außerdem:
ca. 3 EL Zucker
200 g Schmand
100 g Marshmallowcreme
1-2 EL Nussnougatcreme

Die Zubereitung*:

1) Milch erwärmen. Butter darin schmelzen. 400 g Mehl, Hefe, Zucker und 1 Prise Salz mischen. Ei und Eigelb zugeben. Warme Milch-Buttermischung zugießen. Teig zuerst mit dem Knethaken des Rührgeräts, dan mit den Händen 5-6 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

2) Teig zu einer Kugel formen und wieder in dei Schüssel legen. Zugedeckt ca. 1 1/2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Teig nochmals mit den Händen durchkneten. Anschließend mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

3) Teig kurz kneten. Auf etwas Mehl ca. 1 1/2 cm dick ausrollen. Donut-Ausstecher kurz in Mehl tauchen. Insgesamt 13-15 Teigringe ausstechen, dabei Teigreste immer wieder zusammenkneten, ausrollen und ausstechen.

4) Teigringe mit etwas Abstand auf einen mit Mehl bestäubten Bogen Backpapier setzen. Leicht mit Mehl bestäuben, mit einem sauberen Geschirrtuch bedecken und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

5) Öl in einer Fritteuse oder im weiten Topf auf 180°C erhitzen (Bratenthermometer benutzen! Alternativ Holzspieß ins Fett halten – steigen Bläschen daran auf, ist es heiß genug). Je 3-4 Donuts ca. 1 1/2 Minuten goldbraun frittieren, dabei einmal wenden. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Donuts noch heiß in Zucker wenden, auskühlen lassen.

6) Für den Guss Schmand mit den Schneebesen des Rührgeräts 1-2 Minuten aufschlagen. Marshmallowcreme unterschlagen, bis der Guss dickcremig ist. Nussnougatcreme glatt rühren und in Schlieren unter die Marshmallowcreme ziehen. Auf den Donuts verteilen und sofort servieren.

* Originalrezept aus der LECKER Bakery

Da ich die Donuts in einer Pfanne frittiert habe, haben sie den Rand bekommen und sehen deshalb etwas aus wie „Krapfen“. Und weil ich als „Ösi“ normalerweise nicht mit Schmand koche und backe, ist das Topping auch nicht ganz so schick geworden. Aber Hauptsache es schmeckt, richtig? 😉

Zum Magazin:
Die ‚LECKER Bakery‘ 1/2015 ist als eine Spezialausgabe des ‚LECKER‘-Magazins am 23. Januar als erstes von insgesamt vier Bookazines in 2015 erschienen. Der Magazin-Preis in Deutschland liegt bei € 6,50 – in Österreich kostet es stolze € 7,40. Das ist zwar für ein „Heft“ sehr teuer, aber mit so viel Liebe gemacht und schön anzusehen, dass ich einfach immer zuschlagen muss!

Hier findet ihr das Posting zur Aktion und die Liste aller Rezepte mit den Infos, wer sie nachgebacken hat – schaut mal bei den anderen rein, da sind wahre Kunstwerke dabei!

Alles Liebe, Maria

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Elisabeth 27. April 2015 at 8:46

    Hi Maria! Die sind die aber wirklich gelungen! Ich bin begeistert 🙂 glg Elisabeth

  • Reply Elisabeth 27. April 2015 at 8:46

    Hi Maria! Die sind die aber wirklich gelungen! Ich bin begeistert 🙂 glg Elisabeth

  • Leave a Reply