Rezept

Herbstküche: Kartoffel-Kürbis-Gnocchi

19. September 2014

Ich liebe Kartoffeln. Und ich liebe Kürbis. Kein Rezept vereint diese beiden Zutaten besser als diese Kürbisgnocchi. Zugegeben, die Zubereitung ist eher aufwändig und richtet – zumindest war es bei mir so – eine ziemliche Sauerei in der Küche an, aber sie schmecken sooo herrlich! Wer also Lust zum Nachkochen hat, sollte sich ausreichend Zeit einplanen und viel Geduld (und Mehl) haben 😉

Ihr braucht:

1 mittelgroßen Hokkaido-Kürbis (ca. 1 kg Gesamtgewicht)
300 g Püreekartoffeln
Zucker, Salz
Cayennepfeffer
1 großes Ei
50 g Dinkelgrieß
180 g Dinkelmehl + Mehl zum Kneten und Verarbeiten
geriebene Muskatnuss, etwa 1 Messerspitze
150 g Butter
Salbeiblätter (ca. 20 Stück)
Paprikapulver (edelsüß)
Parmesan im Ganzen
Salz, Pfeffer
Salat als Beilage
(ergibt 4 Portionen)

1) Kürbis waschen, schälen und entkernen, ein kleines Stück zur Seite legen, den Rest in ca. 3-4 cm großes Stücke schneiden. Backrohr auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kürbisstücke in eine Auflaufform geben, mit je einem TL Salz, Zucker und Cayennepfeffer würzen, durchmische, mit 125 ml Wasser aufgießen und in den mittlerweile heißen Ofen stellen. Ca. 30 Minuten backen.

2) Die Kartoffeln mit Schale in gesalzenem Wasser weich kochen. Anschließend kurz mit kalten Wasser abschrecken und schälen. Noch warm durch die Kartoffelpresse drücken.

3) Weichgekochten Kürbis etwas abkühlen lassen und ebenfalls durch die Presse drücken. Ei, geriebene Muskatnuss, Dinkelgrieß und Mehl zugeben, etwas salzen und zu einem Teig verkneten.

4) Einen großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum Kochen aufstellen und Wasser kochen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche geben und noch einmal gut durchkneten. In 4 gleich große Stücke teilen und zu langen Rollen formen, mit einem Teigspachtel mundgerechte Gnocchi-Stücke abstechen und mit einer Gabel andrücken.

5) Das kleine, zur Seite gelegte Stück Kürbis in kleine Stückchen schneiden. Butter in einem kleinen Topf schmelzen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Kleine Kürbisstücke zugeben und darin köcheln. Salbei waschen, trocken tupfen und in die Butter geben. Vom Herd nehmen und ziehen lassen.

6) Gnocchi vorsichtig ins kochende Salzwasser geben und so lange kochen, bis sie oben schwimmen, ca. 5 Minuten.

7) Parmesan reiben, Gnocchi mit einem Siebschöpfer aus dem Wasser heben und auf den Tellern verteilen. Mit der Salbeibutter beträufeln und mit großzügig Parmesan bestreut servieren.

Dazu habe ich Salat gemacht, die grüne und knackige Beilage passt super zu den vor Butter triefenden Gnocchi 😉

Alles Liebe, Maria

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply kathiescloud 23. September 2014 at 7:22

    Sie Gnocci sehen echt lecker aus – muss ich gleich dem Rudi zeigen, dass wir das mal nachkochen 😉
    Liebe Grüße
    Kathi

  • Reply kathiescloud 23. September 2014 at 7:22

    Sie Gnocci sehen echt lecker aus – muss ich gleich dem Rudi zeigen, dass wir das mal nachkochen 😉
    Liebe Grüße
    Kathi

  • Reply Maria Sp. 23. September 2014 at 17:52

    Oh das freut mich, wenn ich euren Geschmack getroffen habe!
    Viel Spaß beim Nachkochen! Da will ich dann bitte ein Bild sehen 😉
    Alles Liebe, Maria

  • Reply Maria Sp. 23. September 2014 at 17:52

    Oh das freut mich, wenn ich euren Geschmack getroffen habe!
    Viel Spaß beim Nachkochen! Da will ich dann bitte ein Bild sehen 😉
    Alles Liebe, Maria

  • Leave a Reply