Rezept

girly birthday cake

21. November 2014

Wenn die liebe Theresa Geburtstag hat, dann ist ein stinknormaler Kuchen nicht genug. Für Theresa wollte ich einen ganz besonderen, vor allem besonders hübschen, Kuchen backen. Und weil Schokolade zu ihren Grundnahrungsmitteln zählt, besteht er natürlich auch zu einem Teil daraus. Das Ergebnis – eine quietsch-rosa Mini-Torte – kann sich meiner Meinung nach wirklich sehen lassen und deshalb gibt’s heute die Fotos und das Rezept dazu:

Für die Torte:

110 g weiche Butter
75 g Feinkristallzucker
2 EL braunen Zucker
2 Eier (Größe M)
150 g griffiges Mehl
1 TL Backpulver
25 g Kakaopulver
120 ml Milch
175 g gehackte Schokolade

kleine Tortenspringform

Für die Schokobuttercreme:
(Rezept via)

200 g weiße Kuvertüre
150 ml Sahne
100 g weiche Butter
80 g Puderzucker
5 Tropfe Vanillearoma
Lebensmittelfarbe

Marmelade für die Füllung
1 Spritzbeutel mit Sterntülle

Die Zubereitung:

1) Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Weiche Butter mit dem Mixer weich und locker aufschlagen. Die beiden Zuckersorten dazugeben und weiter aufschlagen.

2) Die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl sieben und Backpulver darunter sieben, Kakao dazwischen, vorsichtig unter die Buttermasse heben. Anschließend Milch und fein gehackte Schokolade bzw. Schokoladentropfen unterheben.

3) Eine kleine Tortenspringform einfetten und mit Teig füllen und ca. 40 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Den Kuchen nach der Backzeit noch ca. 20 Minuten im noch warmen Backrohr nachziehen lassen. Anschließend aus der Tortenform stürzen und abkühlen lassen.

4) Für die Schokobuttercreme die Kuvertüre in kleine Stücke hacken. Sahne aufkochen und über die Schokolade gießen, so einige Minuten stehen lassen. Dann mit einem Schneebesen vorsichtig von innen nach außen verrühren, so entsteht eine cremige Ganache. Abkühlen lassen.

5) Butter mit Puderzucker und Vanillearoma zunächst langsam verrühren, dann cremig aufschlagen. Unter ständigem Rühren die Ganache dazugeben und einige Minuten aufschlagen, nach und nach die Lebensmittelfarbe unterrühren, bis die gewünschte Färbung erreicht ist. Einige Minuten kalt stellen und nochmals aufschlagen.

6) Die Mini-Torte in der Mittel teilen und den unteren Teil mit Marmelade bestreichen, anschließend eine dicke Schicht Schokobuttercreme darauf verteilen und das obere Stück darauf setzen.

7) Die Hälfte der Schokobuttercreme gleichmäßig auf der Torte verstreichen, die andere Hälfte in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Torte nach Belieben damit verzieren. Die fertige Torte einige Zeit kalt stellen, ca. eine halbe Stunde vor dem Verzehr bei Zimmertemperatur anwärmen lassen.

Alles Liebe, Maria

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Anonym 21. November 2014 at 16:22

    Wow Maria der Kuchen schaut echt meeega lecker auch, wirklich toll! Da hat sich die liebe Thersa sicherlich gefreut 🙂
    Lg Sabrina

  • Reply Anonym 21. November 2014 at 16:22

    Wow Maria der Kuchen schaut echt meeega lecker auch, wirklich toll! Da hat sich die liebe Thersa sicherlich gefreut 🙂
    Lg Sabrina

  • Reply Caro fee 21. November 2014 at 20:27

    Ohhhhh der Kuchen sieht ja so bezaubernd aus! ♥
    Könnte ich nur so gut backen 😀

    Ganz liebe Grüße, Carofee

  • Reply Caro fee 21. November 2014 at 20:27

    Ohhhhh der Kuchen sieht ja so bezaubernd aus! ♥
    Könnte ich nur so gut backen 😀

    Ganz liebe Grüße, Carofee

  • Reply Kathies Cloud 25. November 2014 at 7:12

    Der Kuchen ist ja süß, hat bestimmt großartig geschmeckt 🙂

    Liebe Grüße Kathi

  • Reply Kathies Cloud 25. November 2014 at 7:12

    Der Kuchen ist ja süß, hat bestimmt großartig geschmeckt 🙂

    Liebe Grüße Kathi

  • Leave a Reply