DIY Rezept Weihnachten

Rezept: Apfel-Zimt-Likör und gebrannte Mandeln ‚made with love‘

16. Dezember 2014

Noch 8 mal schlafen, dann ist endlich Weihnachten! Oder schon? Mittlerweile habe ich alle Geschenke besorgt, weil ich aber auch gerne Selbstgemachtes und Kulinarisches verschenke, habe ich mich an den Herd gestellt und mit nur wenigen Zutaten noch ein paar Kleinigkeiten gezaubert. Wenn ihr eure Lieben auch gerne mit selbst gemachten Köstlichkeiten beschenkt, habe ich hier zwei Vorschläge für euch: Apfel-Zimt-Likör und gebrannte Mandeln – das ist Weihnachten für den Gaumen!

Damit der Apfel-Zimt-Likör bis zum Heiligen Abend fertig wird, muss er spätestens morgen angesetzt werden – weil ich ihn sooo lecker finde, muss ich das Rezept kurzfristig noch mit euch teilen.

Apfel-Zimt-Likör

Ihr braucht:

1,5 Liter Apfelsaft
450 g Rohrzucker
6-8 Stangen Zimt
700 ml Rum

Die Zubereitung:

Apfelsaft und Rohrzucker in einem Topf erhitzen bis der Zucker sich auflöst. Drei Zimtstangen und den Rum dazugeben und an einem kühlen Ort ziehen lassen. Nach 5-6 Tagen kann der Likör in Flaschen umgefüllt werden. Diese vorher mit kochendem Wasser durchspülen, eine Zimtstange in die Flasche geben und bis oben anfüllen. Ergibt ca. 3 Flaschen mit einer Füllmenge von 500 ml oder 5 Flaschen mit 400 ml.

Auf die Idee mit den gebrannten Mandeln hat mich meine Freundin Sophia gebracht, sie hat uns vor ein paar Tagen mit einem Glas davon überrascht und ich war hellauf begeistert von der süßen Köstlichkeit! Sofort habe ich mir ein Rezept gesucht und mit viel Geduld (oh ja, die braucht man…) und Ausdauer (die braucht man auch…) eine ganze Ladung der karamellisierten Nüsse gemacht, die einzelnen Schritte habe ich bildlich für euch dokumentiert.

Ich bin sehr stolz, dass mein erster Versuch geich so gut geklappt hat, möchte euch aber ein paar Tipps mitgeben, die nur zu eurem Vorteil sind 😉

Gebrannte Mandeln

Ihr braucht:

600 g ganze Mandeln mit Haut
600 g Feinkristallzucker
1 EL Zimt
1 TL Bourbon-Vanillezucker
1 Vanilleschote
1 Msp. Kardamompulver
375 ml Wasser
.. und viel Geduld!

Die Zubereitung:

Diese Menge der gebrannten Mandeln habe ich auf zwei Durchgänge aufgeteilt – also zweimal 300 Gramm.

1) Feinkristallzucker, Zimt, Bourbon-Vanillezucker und Kardamompulver vermischen und die Hälfte davon mit 185 ml Wasser in einer beschichteten, großen Pfanne erhitzen. Die Hälfte des Vanillemarks dazugeben und in der Zuckermasse auflösen. Wenn die Masse kocht, die Hälfte der Mandeln dazugeben.

2) Auf mittlerer Hitze immer wieder umrühren und aufpassen, dass es nicht anbrennt. Hier beginnt die Geduldsprobe…

3) Nach einer Weile wird die flüssige Zuckermasse trockener, bis sie ganz bröselig wird. Keine Panik, das gehört so und man muss einfach nur mit noch mehr Geduld weiter rühren.

4) Nach einer gefühlten Ewigkeit wird der Zucker wieder flüssig und löst sich vom Pfannenboden. Jetzt noch einmal so lange weiter rühren, bis der nun zähflüssige Zucker die Mandeln ummantelt und sie glänzen lässt.

5) Die Mandeln auf zwei mit Backpapier ausgelegten Kuchenblechen verteilen und vorsichtig mit zwei Löffeln voneinander trennen. Immer wieder die Mandeln mit den Löffeln durchmischen und Klumpen auseinander klopfen.

Seid dabei bitte sehr vorsichtig – berührt bloß keine der heißen Mandeln! Ja, mir ist es passiert und ich kann euch sagen, dass es höllisch geschmerzt hat..

6) Vorgang mit der zweiten Hälfte der Zutaten in einer sauberen Pfanne wiederholen.


Das hier ist die klassische Variante, bei Kathi und Rudi von Kathie’s Cloud gibt es ein Rezept für eine karamellisierte Nussmischung, es lohnt sich, vorbeizuschauen!

Nach getaner Arbeit genieße ich jetzt eine Hand voll gebrannter Mandeln mit einem Tässchen Tee auf der Couch und sauge den herrlich süßen Duft ein, der in der Wohnung hängt…

Alles Liebe, Maria

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Kathies Cloud 18. Dezember 2014 at 6:36

    Hallo Maria,

    Der Apfel-Zimt Likör klingt wirklich klasse – ich glaub das probier ich noch vor weihnachten – könnt sich noch ausgehen 🙂
    Die Prozedur sieht nicht so schwer aus aber ich bin auch nicht sehr geduldig wenns ums Warten geht, gut, dass du durchgehalten hast weil das Ergebnis sieht sehr lecker aus, wie die am Christkindlmarkt.

    Bei unserem Rezept muss man nicht recht geduldig sein eher im Gegenteil, die erste Fuhr karamellisierte Nüsse ist gleich mal verbrannt :-/

    Die gebrannten Mandeln werd ich auch noch probieren oder mir vormerken fürs nächste Jahr 🙂

    Vielen Dank fürs Erwähnen von unserem Blog :-*
    Bis bald!

    Kathi

  • Reply Kathies Cloud 18. Dezember 2014 at 6:36

    Hallo Maria,

    Der Apfel-Zimt Likör klingt wirklich klasse – ich glaub das probier ich noch vor weihnachten – könnt sich noch ausgehen 🙂
    Die Prozedur sieht nicht so schwer aus aber ich bin auch nicht sehr geduldig wenns ums Warten geht, gut, dass du durchgehalten hast weil das Ergebnis sieht sehr lecker aus, wie die am Christkindlmarkt.

    Bei unserem Rezept muss man nicht recht geduldig sein eher im Gegenteil, die erste Fuhr karamellisierte Nüsse ist gleich mal verbrannt :-/

    Die gebrannten Mandeln werd ich auch noch probieren oder mir vormerken fürs nächste Jahr 🙂

    Vielen Dank fürs Erwähnen von unserem Blog :-*
    Bis bald!

    Kathi

  • Reply Maria Sp. 20. Dezember 2014 at 6:53

    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

  • Reply Maria Sp. 20. Dezember 2014 at 6:53

    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

  • Reply Maria Sp. 20. Dezember 2014 at 6:53

    Liebe Kathi,

    der Likör ist wirklich ganz einfach und schmeckt sooo gut!
    Die Mandeln sind auch super geworden, ein Säckchen habe ich schon verschenkt, den Rest bringt das Christkind 😉

    Eure sehen auch wirklich köstlich aus – und so schön verpackt!!

    Alles Liebe, Maria

  • Reply Maria Sp. 20. Dezember 2014 at 6:53

    Liebe Kathi,

    der Likör ist wirklich ganz einfach und schmeckt sooo gut!
    Die Mandeln sind auch super geworden, ein Säckchen habe ich schon verschenkt, den Rest bringt das Christkind 😉

    Eure sehen auch wirklich köstlich aus – und so schön verpackt!!

    Alles Liebe, Maria

  • Leave a Reply