Rezept

Herbstküche: Kürbis-Brownies

25. September 2015

Ich war nie ein richtiger Schokoholic. Habe ich die Wahl zwischen Schokoladen- oder Vanille-Eis, entscheide ich mich für Vanille. Auch bei Pudding. Aber seit ich diese herrlich saftigen Brownies probiert habe, bin ich süchtig. Sie sind so unglaublich schokoladig, hier muss ich einfach den Titel „perfekter Brownie“ verleihen. Die Kombination mit dem Kürbispüree bringt Raffinesse und den herbstlichen Touch ins gigantisch schokoladige Spiel.

Zutaten:
250 g Hokkaido-Kürbis (Fruchtfleisch)
3 EL Zucker
1 TL Zimt
1/4 TL geriebene Muskatnuss
90 g Doppelrahmfrischkäse
1 Ei
250 g Zartbitterkuvertüre
200 g weiche Butter
150 g Zucker
3 Eier
75 g Dinkelmehl
50 g Kakaopulver
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
Zubereitung:
1) Den Kürbis waschen, schneiden und entkernen. Das Fruchtfleisch fein würfeln und mit Zucker, 5 EL Wasser und den Gewürzen bei schwacher Hitze in einen zugedeckten Topf weich dünsten.
2) Kürbisfruchtfleisch pürieren, Muß durch ein Sieb streichen. Doppelrahmfrischkäse und Ei unterrühren und etwas abkühlen lassen.
3) Eine eckige Backform fetten oder mit Backpapier auslegen. Schokolade klein hacken und über dem heißen Wasserbad in einer Schüssel schmelzen. Ofen auf 180° vorheizen.
4) Butter schaumig rühren, nach und nach Eier und Zucker unterrühren. Die flüssige Schokolade langsam zugeben und einrühren.
5) Mehl, Kakao mit Backpulver und Salz mischen und langsam unter die Schokomasse rühren. Teig in die Form geben. Die Kürbiscreme löffelweise darauf geben und vorsichtig unterziehen.
6) Kuchen im Ofen 30 Minuten backen, in der Form abkühlen lassen.

Die Brownies funktionieren auch ohne der Kürbiscreme, ich finde aber genau das gibt dem Schokokuchen die perfekte Note für den Herbst. Ich kann mir auch Varianten mit Beeren vorstellen, die ich ausprobieren werde. Oder mit Kirschen. Die Brownie-Sucht hat mich auf jeden Fall gepackt.

Alles Liebe, Maria
 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply