Rezept

Familienküche: Hüttenkäse-Haferflocken-Laibchen

30. Juni 2018
Hüttenkäse-Haferflocken-Laibchen

Täglich frisch zu kochen ist für mich wichtig, stellt mich aber doch hin und wieder vor Herausforderungen. Es soll gesund sein, im Idealfall einfach und rasch zuzubereiten. Familienküche soll abwechslungsreich und ausgewogen sein, gerne auch preiswert. Und dann soll es natürlich auch noch allen Familienmitgliedern schmecken. All diesen Anforderungen gerecht zu werden, ist gar nicht so einfach. Umso stolzer bin ich auf dieses Gericht, das beiden Männern in meinem Haushalt super schmeckt.

Eigentlich war dieses Rezept zuerst nur ein Versuch. Lorenz hat bis vor 2-3 Monaten noch sehr wenig Fleisch gegessen, es lag wohl an der Konsistenz. Faschiertes hat ihm geschmeckt, sonst allerdings nichts, auch keine Würste. Für mich okay, bei uns kommt sowieso nicht öfter als 2-3 mal pro Woche Fleisch auf den Tisch. Allerdings habe ich mir Gedanken um die Aufnahme von Eisen gemacht. Die Kinderärztin konnte mir aber meine Sorge nehmen – denn Lorenz liebt Müsli. Cerealien enthalten reichlich Spurenelemente, das war mir gar nicht so bewusst. Und deshalb habe ich mir überlegt, wie ich sie – abgesehen von Brot und Frühstücksmüsli – in unsere Familienküche einbinden kann.

Hüttenkäse-Haferflocken-Laibchen

Weil es für mich ein Experiment war, habe nicht damit gerechnet, dass diese Hüttenkäse-Haferflocken-Laibchen so gut schmecken. Aber Lorenz und mein Mann haben sie nur so verschlungen und deshalb kommt das Gericht bei uns jetzt öfter auf den Tisch. Und weil ich weiß, dass viele Mamis nach kinderfreundlichen Gerichten suchen, teile ich das Rezept heute mit euch. Bei uns gibt es die Laibchen mit Kartoffeln, Karotten und einem Saurerrahm-Dip, die perfekte Kombi wie ich finde.

 

Zutaten

Hüttenkäse-Haferflocken-Laibchen
ergibt ca. 8 Stück

300 g Hüttenkäse natur
100 g Haferflocken zart
2 Eier (Gr. M)
1 TL Kurkumapulver
Salz & Pfeffer
Semmelbrösel

Rapsöl zum Braten

 

Sauerrahm-Dip
1 TL Senf
150 g Sauerrahm
1/2 TL Brennnesselsamen

Beilagen
Kartoffeln & Karotten

 

Hüttenkäse-Haferflocken-Laibchen

 

Zubereitung

1) Kartoffeln und Karotten schälen, in Stücke schneiden und separat in Salzwasser kochen.

2) Hüttenkäse, Eier und Haferflocken in einer Schüssel vermischen. Mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen und Kurkuma zugeben, durchrühren und ca. 10 Minuten stehen lassen, damit die Haferflocken die Feuchtigkeit des Hüttenkäses aufnehmen.

3) Währenddessen den Sauerrahm-Dip zubereiten: Sauerrahm mit Senf und Brennnesselsamen verrühren.

4) Nun die Laibchen formen, am einfachsten geht das mit den Händen und einem Esslöffel. Einen gehäuften Esslöffel in die Handfläche geben, mit beiden Händen zu einem Laibchen formen und flach drücken. Beide Seiten in einer Schale mit Semmelbrösel andrücken – das macht sie schön knusprig.

5) Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und Laibchen auf beiden Seiten goldbraun braten.

6) Die Kartoffeln und Karotten sollten mittlerweile auch gar sein, abseien und jeweils in etwas Öl bzw. Butter schwenken.

7) Laibchen mit Kartoffeln und Karotten servieren, Sauerrahm-Dip dazu und fertig!

 

Hüttenkäse-Haferflocken-Laibchen

Hüttenkäse-Haferflocken-Laibchen

Brennnesselsamen sind übrigens eine super Alternative zu Petersilie und Schnittlauch im Dip. Lorenz mag die Kräuter gar nicht gerne, egal wie klein ich sie schneide, er fusselt sie sich immer von der Zunge. Die Samen der Brennnessel sind sehr fein und stören ihn nicht – außerdem sind sie richtige Nährstoff-Bomben: Sie liefern Eiweiß, Vitamin B, C und E, Kalzium, Kalium und Eisen.

Nachdem mein Mann das Gericht auch beim 2. Mal mit den Worten „Das kannst du gerne öfter machen.“ kommentiert hat, wird das Rezept nun offiziell in unsere Familienküche mit aufgenommen. Denn es erfüllt alle zu Beginn genannten Kriterien: gesund, einfach, preiswert und vor allem: g’schmackig!

 

Alles Liebe, Maria

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply