Rezept

Eine Kiste voller Vitamine

23. Juni 2016

Geht es um Lebensmittel, habe ich hohe Ansprüche, das hat sich noch verstärkt, seit ich schwanger bin. Vor allem Bio-Lebensmittel landen sehr oft in meinem Einkaufskorb. Aber auch Regionalität und Saisonalität spielen für mich eine große Rolle beim Einkauf. Naheliegend also, dass ich mich sehr gefreut habe, dass ich die Ökokiste des Biohofs Lecker in Laufen (Deutschland – direkt an der Grenze zu Österreich) vergangenen Samstag testen durfte. Randvoll gefüllt mir saisonalem Obst und Gemüse hat sie mich erreicht und ich habe auch gleich etwas damit gezaubert.

Zuerst aber kurz ein paar Details zur Öko-Kiste und zum Biohof Lecker:

Der Familienbetrieb aus Bayern, der aus drei Höfen besteht, hat sich auf biologische Landwirtschaft spezialisiert, bei der zum Beispiel auch die männlichen Küken aufgezogen werden und nicht nur die eierlegenden Hühner. Außerdem werden Obst und Gemüse angebaut, alles bio versteht sich. Eine Hofmolkerei gehört ebenfalls zum Betrieb, dort werden Frischmilch, Jogurts, Brotaufstriche und noch einiges mehr produziert. Sogar selbstgemachte Nudeln hat der Betrieb im Angebot, darin werden selbstverständlich die Eier der eigenen Hühner verarbeitet.

Mit dem Konzept der Ökokiste liefert der Betrieb in seinem Umkreis jede Woche frische und ökologische Lebensmittel aus. Hier gibt es viele verschiedene Versionen, wie zum Beispiel eine Kiste mit Obst, Gemüse, Milchprodukten und Eiern, aber auch reine Gemüse- oder Obstkisten. Besonders interessant finde ich persönlich die ‚Mutter und Kind Schonkost-Kiste‘ – darin enthaltene Gemüsearten sind speziell für die Bedürfnisse von stillenden Müttern und für Breikost, sie blähen und treiben nicht und sorgen somit für gutes Klima in den Windeln 😉 Man kann sich seine Kiste aber auch individuell zusammenstellen und aus dem umfangreichen Angebot des Biohofes wählen.

Klar ist, dass nicht alle Produkte direkt vom Biohof Lecker kommen, Kiwi zum Beispiel werden auch hier zugekauft – aber auf die ökologische Herkunft wird hier genau geachtet.

 

oekokiste_lecker3

 

Ausgeliefert wird zu fixen Wochentagen in praktischen Mehrwegkisten, in meinem Wohnort erfolgt die Zustellung samstags und es hat alles prima geklappt. Für diejenigen, die den Service einmal ausprobieren möchten, gibt es eine Probierbox und auch das Abo kann flexibel gestaltet werden. Wem also eine wöchentliche Zustellung zu viel ist, der kann das ganze auch in größeren Abständen ordern.

Für nähere Infos schaut doch einfach mal auf der Webseite der Familie Lecker vorbei! Dort findet ihr übrigens auch zahlreiche Rezepte.

 

oekokiste_lecker5

oekokiste_lecker4

 

Wir haben einen Mix aus einer Gemüse- und Obstkiste bekommen, der Gesamtwert lag um die € 25,- und ich kann sagen, dass der Inhalt absolut meine Erwartungen erfüllt hat. Beim Begutachten der Produkte wusste ich sofort, was ich aus den einzelnen Dingen kochen wollte! So gab es zum Beispiel diese Woche schon gefüllte Paprika oder Spinat-Zucchini-Risotto. Angst, dass etwas übrig bleibt, hatte ich nicht.

Besonders toll fand ich auch, dass man sich jede Menge Plastikverpackung spart, es ist wirklich nur das eingepackt, was notwendig ist, wie zB der Spinat und der Kopfsalat. Alles andere war lose bzw. in einer kompostierbaren Schale in der wiederverwendbaren Transporttasche.

 

oekokiste_lecker2

 

Und weil man Vitamine am besten sofort und frisch genießt, habe ich am Samstagvormittag gleich nach der Anlieferung einen Teil verarbeitet und eine saftig grüne Smoothie-Bowl gemixt:

 

Zutaten

1 großer Apfel
2 Bananen
1 Handvoll Spinat
1 Kiwi
250 ml Kokoswasser
1 TL Agavendicksaft
Saft von einer halben Zitrone

Kokosflocken
Chiasamen
1 Banane
1 Marille
ein paar Himbeeren

ergibt 2 Bowls

 

oekokiste_lecker8

 

1) Alles waschen, Apfel klein schneiden, Kiwi und Banane schälen, Zitronensaft auspressen und alles gemeinsam mit Spinat, Kokoswasser und Agavendicksaft zu einem cremigen Smoothie mixen.

2) Kurz kalt stellen, etwa 15 Minuten.

3) Smoothie durchschütteln und in zwei Schüsseln füllen. Mit Koksflocken und Chiasamen garnieren. Marille waschen und die Hälften in Spalten schneiden und gemeinsam mit den Himbeeren darauf anrichten.

 

oekokiste_lecker7

 

Ich persönlich finde die Box wirklich toll und überlege schon, welche Form der Box für meine kleine Familie wohl die beste ist – nach meinem Urlaub bzw. nach der Geburt unseres Sohnes möchte ich nämlich mit einem Abo beginnen 🙂

Habt ihr Erfahrungen mit solchen Ökokisten bzw. Gemüse-Abos? Lasst es mich gerne wissen!

 

Alles Liebe, Maria

 

* in freundlicher Zusammenarbeit mit Biohof Lecker

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Martina Grünwald 23. Juni 2016 at 12:15

    Schaut super aus die Ökokiste – Erdbeeren sind zwar da nicht dabei, aber die sind mir am liebsten. Ob Marmalede, Smoothie, am Obstkuchen, oder einfach so zum Naschen.

  • Reply Carina 23. Juni 2016 at 12:24

    Ich find solche Kisten super. Meine Cousine hat die in Wien schon vor Jahren immer bestellt und schon da fand ich das toll. Und wenn man so viel Obst bzw. Gemüse dann zuhause hat, isst man automatisch wahrscheinlich auch etwas gesünder und was ich außerdem toll finde, dass man sich Plastikverpackung spart 🙂 Wirklich ein gutes Konzept muss ich sagen!

    Alles Liebe, Carina

    the golden avenue

  • Reply Carolin 23. Juni 2016 at 18:11

    Meine Lieblingsgemüse ist Zucchini da man daraus sowohl Kuchen als auch alle möglichen deftigen Sachen machen kann, von gefüllte Zucchini über Cremesuppe bis hin zur Grillbeilage, ein richtig leckeres Allroundtalent! 😀

  • Reply Karin 26. Juni 2016 at 17:20

    Ich liebe frisches Obst und Gemüse. Momentan esse ich am liebsten Beeren aller Art z.B.: zum Frühstück mit Naturjoghurt, Chiasamen und Nüssen oder mit Topfen zu einem Blitzeis verarbeitet.

  • Leave a Reply