DIY Rezept Weihnachten

Kulinarischer Adventkalender – Teil 2

26. November 2015

Draußen schneit es und ich bin absolut, voll und ganz, zu 100 % in Weihnachtsstimmung. Der perfekte Zeitpunkt, um euch den zweiten Teil des kulinarischen Adventkalenders zu präsentieren. Es ist übrigens gar nicht so einfach, die kleinen Gläser mit 24 unterschiedlichen Köstlichkeiten zu füllen, die auch lange genug haltbar sind. Aber jetzt ist das Werk vollendet und kann meiner Familie überreicht werden.
adventkalender2_14

 

(3) Blaubeerkuchen im Glas

1 Ei mit 50 g Zucker schaumig schlagen, 1 EL Vanillesirup und eine Prise Salz dazugeben. 50 ml Rapsöl, 100 ml Eierlikör und 50 g cremiges Naturjogurt unterrühren. 100 g Mehl mit 1 1/2 TL Backpulver und 2 EL Speisestärke mischen, unter den Teig heben. Gläser einfetten, zu Hälfte mit Teig füllen und ein paar Blaubeeren darunter mischen. Bei 175°C für ca. 30 Minuten backen.

Mit dem übrigen Teig wird der Eierlikörkuchen von Nr. 17 gemacht.

adventkalender2_1

(9) Lebkuchen-Likör1 EL Nutella mit 1 EL Puderzucker und 1/2 TL Lebkuchengewürz mit einem Schneebesen verrühren. Langsam 90 ml Sahne, 30 ml Korn und 20 ml Cointreau unterrühren.

adventkalender2_2
(10) Honig-Mandel-Ecken50 g Butter in einen Topf auf mittlerer Hitze zerlassen, 50 g Honig zugeben und unter Rühren köcheln lassen, bis die Masse eine dickliche Konsistenz bekommt. 50 g Haferflocken, 25 g gehackte Mandeln und 15 g Sesam sowie 1 TL Organinzesten zugeben. Eine kleine rechteckige Form mit Frischhaltefolie auslegen und Masse darin glattdrücken, erkalten lassen und danach in kleine Rechtecke schneiden.
adventkalender2_3

(12) Marzipankartoffeln mit Zimtzucker200 g Marzipanrohmasse mit 80 g Puderzucker und 1 TL Rum verkneten. Zu einer daumendicken Stange rollen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden, mit den Handflächen zu Kugeln formen. 24 Stunden trocknen lassen. 2 EL Zucker und 1 TL Zimt in eine Schüssel geben und die Hälfte der Marzipankugeln darin wälzen.

Die andere Hälfte der Marzipankugeln sind für Nr. 15

adventkalender2_4

(14) Bratapfelmarmelade

1 Apfel samt Schale klein schneiden und mit 3 EL Apfelsaft, 1/2 TL Zimt, 1 TL Zitronensaft, 1 EL Mandelblättchen, 1 EL Rosinen und 100 g Gelierzucker ca. 4-5 Minuten aufkochen. Heiß in das Glas füllen und sofort verschließen.

adventkalender2_5

(15) Marzipankartoffeln mit KakaoDie Hälfte der Kugeln von Nr. 12 in 2 EL Rohkakao wälzen.

adventkalender2_6

(16) Kräuterteemischung

Tee nach Belieben mischen, zB Brombeer-, Melissen-, Birkenblätter, Johanniskraut, Anis, Pfefferminzblätter, Vogelknöterichkraut, Ringelblumenblüten, Wacholderbeeren, Fenchel, Hagenbutten,…

adventkalender2_7

(17) EierlikörkuchenRestliche Teigmasse von Nr. 3 ohne die Blaubeeren wie vorhin beschrieben backen.

adventkalender2_8

(19) Heiße Schoki – Mischung2 EL Rohkakao, 2 EL Kristallzucker, 2 EL Rohrzucker und 4 EL Schokoraspeln schichtweise ins Glas füllen.

adventkalender2_9

(20) Getrocknete ApfelringeDas Kerngehäuse aus einem Apfel schneiden und diesen in dünne Ringe schneiden. Bei 80°C im Backrohr ca. 3 Stunden trocknen lassen, dabei einmal wenden. Danach im warmen Backrohr nachtrocknen lassen.

adventkalender2_10

(22) Wintergranola

Hier empfiehlt es sich, eine größere Menge zu machen und nur einen Teil in das Glas für den Adventkalender abzufüllen. 150 g Haferflocken mit 50 g Mandeln, 50 g SOnnenblumenkernen und 1/2 TL Zimt sowie 1 TL Lebkuchengewürz mischen. In einem Topf 3 EL Honig, 3 EL Rapsöl und 3 EL Kokosöl gemeinsam mit 30 g Zucker erhitzen und vermischen. Die heiße Masse über die trockene Masse gießen, diese auf ein Backblech streichen und bei ca. 170°C etwa 10 Minuten im Backrohr knusprig backen. Danach abkühlen lassen und 50 g Rosinen untermischen.

adventkalender2_11
(23) Vanillezucker

Mark einer Vanilleschote unter 150 g Kristallzucker mischen. Die ausgekratzte Vanilleschote halbieren und in das Glas geben, Zucker dazugeben.

adventkalender2_12

Mein Favorit ist übrigens die Bratapfelmarmelade und auch von den Marzipankartoffeln habe ich während des Zubereitens die ein oder andere vernascht 😉 Die Wintergranola schmeckt mir so gut, dass es dazu noch einen eigenen Beitrag mit weiteren Bildern geben wird.

Hab ihr auch einen selbstgemachten Adventkalender und euren schon fertig?

Alles Liebe, Maria

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply