Reisen

Urlaubspost: Honeymoon

5. November 2015

Die Hochzeitsreise ist etwas ganz besonderes, macht man sie – davon geht man in unserem aktuellen Lebensabschnitt zumindest aus – doch nur einmal. Deshalb wollten wir uns auch etwas gönnen und richtig kitschige Flitterwochen wie aus dem Bilderbuch verbringen. Dazu fallen einen zu allererst Traumdestinationen wie die Malediven, die Seychellen oder Mauritius ein. Von all diesen schönen Urlaubszielen im indischen Ozean ist es letzteres geworden und so haben wir 10 wunderschöne Tage auf der kleinen Insel Mauritius verbracht.

Das hier wird eine wahre Bilderflut, doch bei so vielen Fotos konnte ich mich nur schwer entscheiden und hier lasse ich ohnehin lieber Bilder sprechen…
Beginnen möchte ich mit dem Hotel, das wir samt Flug über die Agentur ‚World of Travel‘ gebucht haben. Der Service des Reisebüros ist übrigens ausgezeichnet, noch nie habe ich eine so gute und freundliche Betreuung erlebt. Es sind kleine Feinheiten, die unsere Hochzeitsreise für uns so besonders gemacht haben und daran hat auch die Mitarbeiterin des Reisebüros durch Ihre Aufmerksamkeit einen großen Teil beigetragen. Sie hat sich über das Schnäppchen, das sie für uns gemacht hat, fast noch mehr gefreut als wir selbst 😉
Unsere Wahl fiel auf das 4*-Hotel ‚Zilwa Attitude‘ im Norden von Mauritius, in Calodyne. Wir waren rundum begeistert, die Mitarbeiter waren freundlich und zuvorkommend und die gesamte Anlage war modern, sauber und vor allem immer noch authentisch und nicht zuuu schick. Es gab drei Strandabschnitte und man hat nur beim Abendessen gemerkt, dass das Hotel ausgebucht war. Tagsüber am Pool und Strand war es angenehm ruhig und man konnte das paradiesische Ambiente genießen.
Das Meer rund um Mauritius ist traumhaft schön – eins zu eins wie auf den Postkarten! Türkis und Blau in allen Nuancen umgibt es das Urlaubsparadies und deshalb ist es für Wasserratten und Schnorchel-Fans perfekt. Wir haben beim Schnorcheln sogar eine Schildkröte gesehen, was ein kleines Highlight für mich war.
Unser ‚Couple Deluxe Room‘ im 1. Stock umfasste großzügige 40 Quadratmeter und hatte einen großen Balkon und Meerblick, traumhaft! Die Einrichtung war rustikal und doch modern, was uns beiden sehr gut gefallen hat. Schlicht und trotzdem gemütlich. Obst, Rum und anderen Honeymoon-Schnick-Schnack gab’s obendrauf.

Weil wir die 12 Stunden Flug von München via Dubai aber nicht nur zum Baden in Kauf genommen haben, stand auch etwas Sightseeing am Programm. Dazu muss man sagen, dass die Insel wirklich klein ist (knapp über 2.000 Quadratkilometer) und die ‚Hauptattraktion‘ aus unserer Sicht wirklich die Natur mit dem Meer ist, also doch das Baden 😉 Nichts desto trotz haben wir uns den erloschene Vulkan, den Botanischen Garten,  die Wasserfälle von Chamarel, die siebenfarbige Erde und noch so einiges angesehen. Auch ein Besuch der Hauptstadt Port Louis und des Museums und der dort ausgestellten ‚Blauen Mauritius‘, die weltberühmte Briefmarke, stand am Programm. Und weil die Verarbeitung von Zuckerrohr neben der Arbeit im Tourismus zur wichtigsten Erwerbstätigkeit auf Mauritius zählt, haben wir uns auch die Herstellung von Zucker und Rum (inkl. Verkostung) angesehen.

Mein persönliches Highlight war der Katamaran-Ausflug, den wir am letzten Urlaubstag gemacht haben. Veranstalter war das Hotel selbst und dementsprechend entspannt war das ganze auch. Ein ganzer Tag auf dem Meer – mit Schnorcheln, Barbecue am Boot und dann noch zum krönenden Abschluss der Besuch einer einsamen Insel. Dieser Tag war das perfekte Finale unserer Flitterwochen.

Mauritius war wunderschön – zumindest die touristische Seite der Medaille. Weil es mir hier aber um die schönen Dinge des Lebens geht, werde ich auf Themen wie soziales Ungleichgewicht und Umweltverschmutzung nicht eingehen sondern es einfach bei den (wirklich überwiegend) schönen Dingen unserer Hochzeitsreise belassen. Mittlerweile sind wir wieder zurück im Alltag – aber glaubt mir, ich liebe den Alltag als Ehefrau <3

Alles Liebe, Maria

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Carina Z 5. November 2015 at 15:48

    Wunderschöne Eindrücke, die du da mit uns teilst. Das Meer sieht wirklich traumhaft aus, genauso wie das ganze drumherum. 🙂
    Liebst, Carina von the golden avenue

  • Reply Carina Z 5. November 2015 at 15:48

    Wunderschöne Eindrücke, die du da mit uns teilst. Das Meer sieht wirklich traumhaft aus, genauso wie das ganze drumherum. 🙂
    Liebst, Carina von the golden avenue

  • Leave a Reply