Mama-Sein private

Bruder oder Schwester?

6. Februar 2019
Bruder oder Schwester

Lange habe ich mit diesem Beitrag gewartet. Eine erste Antwort auf die Frage, ob Lorenz einen Bruder oder eine Schwester bekommt, hat uns meine Gynäkologin nämlich schon Ende November gegeben. Dann wollte ich aber noch das Organscreening abwarten, denn da ist die Geschlechtsfrage dann wirklich eindeutig zu beantworten. Und nun habe ich doch noch auf einen weiteren Termin bei meiner Ärztin gewartet und es dieses Mal selbst gesehen.

Ich habe auf Instagram mal bei euch nachgefragt, was ihr glaubt. Bruder oder Schwester für Lorenz? 74 % haben darauf getippt, dass es ein Mädchen wird. Mein Gefühl zu Beginn der Schwangerschaft ging auch in diese Richtung. Es gab einfach ein paar gravierende Unterschiede zu den ersten Monaten der Schwangerschaft mit Lorenz. Wobei das ja nicht unbedingt gleich etwas heißen muss. Mit der Zeit hatte ich dann aber das Gefühl, dass es ein Junge wird. Und glaubt mir, es war mir von Anfang an so egal, ob wir wieder einen Jungen oder doch ein Mädchen bekommen. Aber die Frage des Geschlechts ist und bleibt einfach spannend und ich könnte es nie bis zur Entbindung abwarten, denn dafür bin ich einfach zu neugierig.

Wir haben uns im Vorfeld natürlich auch schon Gedanken um mögliche Namen gemacht. Nachdem Lorenz immer schon unser Wunschname für einen Jungen war, fiel uns die Wahl hier dieses Mal schwerer. Einen Mädchennamen hatte ich auch in der ersten Schwangerschaft schon favorisiert, das war also leichter. Wobei Herbert hier noch zu überzeugen wäre. Aber bevor wir uns weiter konkrete Gedanken über das Thema Namensfindung machten, wollten wir dann einfach endlich wissen, was wir bekommen. Und als das ‚Outing‘ dann tatsächlich so eindeutig war, konnte ich es nicht glauben.

Was wird es denn nun?

Ihr seid mittlerweile auch neugierig? Dann will ich euch nicht mehr länger auf die Antwort warten lassen: Lorenz bekommt eine kleine Schwester!

Bruder oder Schwester

Zwei Ärzte und auch wir selbst haben es bei den letzten Untersuchungen eindeutig sehen können – wir bekommen ein Mädchen. Ihr könnt euch vorstellen, dass seither schon das ein oder andere ‚mädchenhafte‘ Kleidungsstück in den Babyabteilungen gekauft wurde. Ich konnte einfach nicht widerstehen. Und beim Namen sind wir uns auch schon einig, da hat uns Lorenz die Entscheidung abgenommen. Er nennt seine kleine Schwester schon immer bei diesem Namen und spricht ihn auch so zuckersüß aus, dass gar kein anderer mehr in Frage kommt.

Seit wir eine noch genauere Vorstellung von unserem neuen Familienmitglied haben, wird alles noch realer. Und es sind nur noch 13 Wochen bis zum errechneten Termin <3

Alles Liebe, Maria

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Sandra 7. Februar 2019 at 13:55

    Was für ein schöner Beitrag! Gratulation zum Mäderl ! Ich finde die Geschlechterfrage auch sehr spannend, möchte beim Zweiten aber durchhalten bis zum Schluss und nichts davon wissen, da es mir egal ist … hauptsache gesund! aber bis dahin ist ja noch Zeit … eine schöne verbleibende Schwangerschaft noch.

    Alles Liebe
    Sandra

    • Reply Maria 10. Februar 2019 at 10:40

      Vielen lieben Dank, Sandra!
      Das stimmt – Gesundheit ist alles und ob wieder ein Bub oder eben doch ein Mädel war uns vollkommen egal. Trotzdem bin ich einfach ein Mensch, der auf alles vorbereitet sein will. Und auch die Namensfrage wollten wir schon vorab klären. Mir hat das bei der ersten Entbindung so geholfen, dass wir immer schon von ‚Lorenz‘ gesprochen haben – das möchte ich auch dieses Mal wieder können. Und wie gesagt, ich bin einfach zu neugierig +g+
      Alles Liebe, Maria

    Leave a Reply