Kinder unbezahlte Werbung / enthält Produktnennung

Von Bücherwürmern – für Bücherwürmer

2. April 2020
Bücherwurm

Heute, am 2. April, ist internationaler Tag der Kinderbücher. Und weil wir so viele davon haben und es eine große Leidenschaft von mir ist, möchte ich euch aus diesem Anlass unsere derzeitigen Favoriten vorstellen. Lorenz ist von Beginn an ein kleiner Bücherwurm. Er versinkt richtig in die bunte Welt der Bücher und das freut mich sehr. Und so haben die knapp hundert Kinderbücher bei uns auch ihre Berechtigung.

Schon als Kind war ich selbst ein großer Fan von Büchern, Deutsch war mein Lieblingsfach und ich habe oft mehrere Bücher pro Monat gelesen. Das schlägt sich auch in meinem Beruf wieder und offenbar habe ich die Leidenschaft mittels Genetik an meinen Sohn übertragen. Er ist schon seit seinem ersten Lebensjahr großer Fan von Kinderliteratur

 

Bücherwurm

 

Unsere Sammlung wächst stetig, kaum ein Anlass wie Geburtstag, Ostern oder Weihnachten, an dem nicht ein neues Buch bei uns einzieht. Die Auswahl reicht von Klassikern über Sachbücher bis zu Trends und absoluten Must-haves. Einige unserer aktuellen Favoriten möchte ich euch zum heutigen internationalen Tag des Kinderbuches gerne vorstellen.

 

Koala Löwe

‚Trau dich Koalabär‘ und ‚Der Löwe in dir‘ sind beide tolle Geschichten über Mut von Rachel Bright und wunderschön illustriert von Jim Field. In Reimen erzählt, aber nicht platt, sind beide kurzweilig und von der Dauer in meinen Augen ideal für Lorenz‘ Alter. Auch den Inhalt begreift er schon, auch wenn er es noch nicht auf sich selbst umlegen kann. Optisch und inhaltlich für mich beide top!

 

Bücherwurm

Heute bin ich

‚Hier sind wir‘ wurde auf Social Media ziemlich gehypet, also habe ich es für uns auch gekauft. Die Geschichte ist etwas abgehoben, aber mir gefällt, dass die Vielfältigkeit der Erde und Menschheit dargestellt wird. Das ist ein Thema, das nicht früh genug angesprochen werden kann. Irritierend finde ich nur, dass der Autor, Oliver Jeffers, im Monolog für seinen gerade geborenen Sohn erzählt. Verständlich ist das Buch in meinen Augen erst für Kinder ab 4, wenn nicht sogar 5 Jahren.

‚Heute bin ich‘ beschreibt anhand von gezeichneten Fischen verschiedene Stimmungslagen. Die Autorin Mies van Hout hat hier ein wahres Kunstwerk geschaffen. Mein Bücherwurm liebt es, darin zu blättern und mir zu sagen, wie er sich gerade fühlt. Auch in seinem Kindergarten werden die Illustrationen verwendet, um den Kindern zu helfen, ihre Gefühlslage zu erläutern.

‚Der große Zahnputztag im Zoo‘ von Sophie Schönwald ist relativ neu in unserer Sammlung. Schon eine Weile ist das Zähneputzen bei uns kein Problem mehr, aber lange hat es Lorenz nur mit Murren über sich ergehen lassen. Im Buch gefällt ihm richtig gut, dass jeder, egal ob kleiner Igel oder großer Hai, sich die Zähne putzen muss.

‚Oh, wer sitzt da auf dem Klo‘ sollte Lorenz dabei helfen, dass er sich während des Spielens die Zeit nimmt, auf’s Klo zu gehen. Wie bei vielen Kindern fehlt dafür am Anfang des Reinwerdens oft noch das Gefühl und Verständnis. Die Geschichte von Harmen van Straaten greift wunderbar auf, dass es manchmal aber dann doch wirklich dringend ist 😉 Die Zeichnungen finde ich obendrauf richtig schön.

‚Frederick‘ war ein Geschenk einer lieben Arbeitskollegin und eine wunderbare Geschichte darüber, dass nicht nur Materielles wichtig ist. Das Buch von Leo Lionni wurde zum ersten Mal im Jahr 1967 veröffentlicht, ein wahrer Klassiker.

 

Bücherwurm

Jane Godall

Märchen

‚Mein großer Bauernhof‘ und ‚Alle vier Jahreszeiten‘ sind beides in der Art Begriff-Suchbücher von Katrin Wiehle. Abgesehen davon, dass die Begriffe oft nicht dem des österreichischen Sprachgebrauch entsprechen, ist die Aufmachung wunderschön. Außerdem sind die Papp-Bilderbücher aus 100 % Naturmaterial.

‚Ein Jahr auf dem Land‘ von Magdalena Koziel-Nowak knüpft an die Jahreszeiten-Thematik an und bietet immer wieder neues zu Entdecken. Hier wird eine Waldszenerie in den zwölf Monaten unterschiedlich, mit all ihren Veränderungen über die Jahreszeiten hinweg, dargestellt. Lorenz liebt es, die Monate mit der aktuellen Situation der Natur zu vergleichen.

Unsere neueste Entdeckung sind die Bücher der ‚Little People, Big Dreams‘-Reihe von Isabel Sanchez Vegara. Dabei handelt es sich um Biografien berühmter Persönlichkeiten, allerdings für Kinder aufbereitet. Wir haben aktuell die von Jane Goodall, Stephen Hawking und Maria Montessori. Zugegeben, Lorenz kann damit noch nicht so viel anfangen, die finde ich einfach toll. Es werden sicher noch einige weitere dieser Reihe bei uns einziehen, es werden laufend neue Bände herausgebracht.

‚Willkommen im Märchentheater‘ ist eine Märchensammlung in künstlerischer Aufmachung. Fünf bekannte Märchen werden auf je einer Seite erzählt, das Highlight bietet jeweils die Klappe mit der 3D-Szenerie.

 

Eric Carle

Wir sind große Fans von Eric Carle, für mich ist das einfach wahre Kunst für Kinderhände. Die Geschichte der Raupe Nimmersatt ist allseits bekannt, aber es gibt noch so viele weitere tolle Geschichten. Besonders gerne mögen wir ‚Die kleine Spinne spinnt und schweigt‘ oder auch das Tier-ABC. Die Reime zu den 26 Buchstaben kann Lorenz auswendig, wochenlang war es das Lieblingsbuch vor dem Schlafengehen.

 

Riese

Dieses Buch hat für mich einen sehr persönlichen Wert. ‚Der Riese Franz‘ ist eine wahre Geschichte aus meinem Heimatort. Dort lebte im 19. Jahrhundert der damals größte Mann der Welt. Seine Lebensgeschichte wird vom Verein der Freunde des Riesen von Lengau in einem Museum für alle zugänglich gemacht, nun haben sie auch ein Kinderbuch herausgebracht. Die Geschichte ist in wunderbaren Worten erzählt und ich war beim ersten Lesen gleich hin und weg.

 

Zum Abschluss möchte ich noch von einer schönen Sache, einem Ritual, erzählen, das wir seit einiger Zeit verfolgen. Wir haben die Idee von einer befreundeten Familie und ich finde sie einfach super schön. Immer, wenn jemand von uns, Familie oder Freunde, eine Reise macht, nimmt er von dort ein Kinderbuch mit. Egal ob Italienisch, Lettisch oder Englisch, ein Kinderbuch macht auch in einer anderen Sprache Spaß und ist ein tolles Mitbringsel!

Bücherwurm

 

Noch ist Luisa nicht so an Büchern interessiert, sie ist viel zu quirlig, um länger als für ein Buch auf meinem Schoß zu sitzen. Aber vielleicht kommt das ja noch, bis dahin teile ich die Leidenschaft mit meinem Bücherwurm Lorenz.

Welche Bücher zählen zu euren Favoriten? Was könnt ihr uns empfehlen? Von Bücherwurm zu Bücherwurm.

Alles Liebe, Maria

– Werbung weil Produktnennung –
Dieser Beitrag basiert auf meinen persönlichen Präferenzen
und ist in KEINER Kooperation mit einer der erwähnten Autoren oder Verleger
entstanden oder in irgendeiner Form abgegolten worden,
die Bücher habe ich alle selbst bezahlt bzw. waren
Geschenke von Freunden und Verwandten.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply