Beauty

Halloween-Make-up: Porzellanpuppe

21. Oktober 2014

Nächste Woche ist es bereits wieder so weit: Zombies, Mumien und viele andere schaurige Gestalten treiben sich zu Halloween herum. Auch wenn ich selbst selten auf Halloween-Parties unterwegs bin, finde ich die zahlreichen tollen Make-up-Ideen jedes Jahr wieder inspirierend. Und weil ich leidenschaftlich gerne zu Pinsel und Farbe greife, habe ich meiner Freundin Theresa ein Porzellanpuppen-Make-up verpasst um ein Tutorial zu erstellen. Das Ergebnis ist für mich eine zarte und schöne Alternative zu den vielen blutrünstigen Masken, die zum Fest Ende Oktober herumspuken und wirklich einfach nachzuschminken. Los geht’s!

Ihr braucht:

zum Hautton passendes Make-up
Concealer
Transparentpuder
weiße Theaterschminke
Augenbrauenpuder
Kohlkajal (schwarz mit Glitter z.B. hier von NYX)
Lidschatten (nude, grau)
schwarzen Liquideyeliner
Mascara (schwarz)
Lippenstift in einer intensiven Farbe (rot, bordeaux, fuchsia,..)
Rouge

Folgende Utensilien habe ich zum Auftragen benutzt:

Make-up-Schwamm
gr. Puderpinsel
Augenbrauenpinsel
Lippenpinsel
Rougepinsel
Lidschattenpinsel
Pinsel zum Verblenden

Liegt alles griffbereit, kann es auch schon losgehen:

1) Damit das Make-up möglichst lange hält, trage ich immer einen Primer auf das gereinigte Gesicht auf. Danach kommt die weiße Theaterschminke zum Einsatz: mit dem Make-up-Schwamm in mehreren Schichten auf dem Gesicht auftragen, auch über einen Augenbereich und die Hälfte der Lippen. Dabei etwa eine Handfläche groß über der anderen Gesichtshälfte von der Augenbraue bis zur Hälfte des Kinns aussparen. Die ausgesparte Partie mit dem herkömmlichen Make-up schminken und den Concealer unter dem Auge auftragen und verblenden. Alles mit transparentem Puder fixieren.

2) Von nun an wird nur noch in einer Gesichtshälfte geschminkt, die „weiße Seite“ bleibt so wie sie ist. Die Augenbrauen in Form kämmen und nachzeichnen, den nudefarbenen Lidschatten auf dem gesamten beweglichen Lid auftragen. Mit einem schwarzen Kajal einen kräftigen Lidstrich am oberen Wimpernkranz ziehen, der nach außen hin breiter wird und mit einem schmalen, flachen Pinsel verblenden. Mit diesem Pinsel am unteren Wimpernkranz den grauen Lidschatten von außen nach innen ca. zu zwei Drittel auftragen. Am beweglichen Lid ebenso von außen nach innen auftragen von verblenden, so dass ein leichter Smokey-Effekt entsteht. Wimpern mit Mascara tuschen.

3) Mit einem Rougepinsel das Rouge auf dem Wangenknochen schräg nach unten Richtung Lippen auftragen. Gerne etwas mehr verwenden, das Ergebnis darf ruhig kräftig ausfallen, sollte aber nicht zu großflächig sondern klar konturiert sein.

4) Mit einem Lippenpinsel den Lippenstift auf die Hälfte der Ober- und Unterlippe auftragen. Je kräftiger die Farbe, umso besser.

5) Nun kommt es zum kniffligsten Teil: mit dem flüssigen Eyeliner wird der „Bruch-Effekt“ frei Hand aufgemalt, nur Mut, je weniger perfekt, umso realistischer. Stück für Stück, Linie für Linie, am Übergang zwischen der weiß geschminkten und der hübsch geschminkten Haut entlang malen. Immer wieder Risse nach außen ziehen um Unregelmäßigkeit entstehen zu lassen, bis es so aussieht, als wäre ein komplettes Stück aus dem Gesicht der Porzellanpuppe gebrochen.

6) Ab in ein schwarzes, puppenhaftes Outfit (z.B aus Spitze) und ab zum Halloween-Treiben 🙂

Einen lieben Dank an dieser Stelle an Theresa, dass sie mich bei so vielen Dingen rund um diesen Blog unterstützt und auch für ihre unendliche Geduld – DANKE!! <3

Alles Liebe, Maria

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply